Unsere Fahrschule Neuschwander. Schnell - sicher - preiswert.

Unser Motto im Straßenverkehr:
Verbotenes nie. Gebotenes immer. Doch auch Erlaubtes manchmal nicht.

Unsere Fahrschule bietet Ihnen folgende Möglichkeiten, sich für die amtlichen Prüfungen fit zu machen:

Der Standard-Kurs in unserer Fahrschule:
Sie besuchen dreimal in der Woche den theoretischen Unterricht. In der Regel montags, dienstags und mittwochs, von 18 bis 20 Uhr. Die Termine für die Fahrstunden stimmen wir entsprechend Ihren Wünschen mit Ihnen ab.

Der Theorie-Crashkurs in unserer Ferienfahrschule:
Meist zu Ferienzeiten bieten wir binnen 7 Arbeitstagen den gesamten Lehrstoff in geschlossenen Kursen an. Unterrichtet wird täglich, am Vormittag ab 10.30 Uhr und am Abend ab 18.00 Uhr.

Der Komplett-Crashkurs in unserer Ferienfahrschule:
Dieser Kurs umfasst die komplette Ausbildung in Theorie und Praxis und die amtlichen Prüfungen. Wir erstellen für jeden Fahrschüler einen individuellen, persönlichen Ausbildungsplan. Wenn Sie sich daran halten, können Sie in 15/16 Tagen Ihren Führerschein haben. Eine "Komplettausbildung in 7 Tagen" bieten wir nicht mehr an, der Stress ist oft zu groß, die Erfolgsaussichten sind viel zu gering.
Das Team der Fahrschule Neuschwander - Resi, Karina, Ralph und Heinz In unserer Ferienfahrschule werden kleine Gruppen mit höchstens drei Schülern gebildet. Für diese Kleingruppen steht je ein fähiger und netter Fahrlehrer bereit. Und für die Zaghaften, eine ebensolche Fahrlehrerin mit viel Geduld. So können wir für unsere Ferienfahrschüler die komplette Ausbildung in zwei Wochen garantieren, ohne dass der übliche Ausbildungsgang unserer Ilmenauer Fahrschüler zu kurz kommt. Auch bleibt noch ausreichend Freizeit, zum Beispiel für erholsame, entspannende Wanderungen im nahen Thüringer Wald. Die vielen netten Einträge in unserem Gästebuch beweisen unsere familiäre Atmosphäre.
Die Teilnahme an einer amtlichen Prüfung unmittelbar nach einem Komplett-Crash-Kurs setzt eine rechtzeitige Beantragung der Fahrerlaubnis bei der zuständigen Führerscheinbehörde und auch eine frühzeitige Anmeldung bei unserer Fahrschule, mindestens 6 Wochen vor Beginn der Ausbildung, voraus!
Als Schulwagen stehen selbstverständlich moderne, handliche Ausbildungs- und Prüfungsfahrzeuge zur Verfügung.
Also trauen Sie sich. Bei unserer Fahrschule, "die mit dem guten Ruf", sind Sie in guten Händen.
Vor einigen Jahren konnten wir einige Jubliäen feiern. Auf unserer eigens dafür erstellten Internetseite www.jubilaeums-fahrschule.de/ finden Sie interessante Geschichten aus rund 80 Fahrlehrerjahren der Familie Neuschwander.
Falls Sie die Angebote unserer Ferienfahrschule nutzen möchten, sind Sie in unseren Ferienwohnungen und Gästezimmern gut aufgehoben.

Unsere Tipps zur Fahrschulsuche. So sehen wir das.

Auf dem Weg zu Ihrem neuen Führerschein werden Sie schon ganz zu Beginn vor eine wichtige Entscheidung gestellt: Welche Fahrschule ist die richtige für mich? Ist sie seriös? Woran stelle ich fest, dass die Ausbildung kompetent sein wird? Wir haben für Sie wichtige Antworten auf all die Fragen zusammengestellt, um Ihnen den Weg zum Führerschein zu erleichtern.

Wie finde ich eine gute Fahrschule?

Nachfragen!
Auf jeden Fall vor Ort vergleichen. Fragen Sie in Ihrem Freundeskreis nach, wer in welcher Fahrschule und ob er zufrieden war.
Persönlicher Kontakt!
Nehmen Sie telefonisch, besser persönlich Kontakt zu einzelnen Fahrschulen auf und lassen Sie sich beraten. Seriöse Fahrschulen geben bereits am Telefon umfassende Auskunft. Fahrschulen, die am Telefon oder im Internet keine Preise nennen, sie haben in der Regel etwas zu verbergen. Halten Sie sich fern von Fahrschulen, die einen Kollegen oder eine Kollegin abwertet.
Vorsicht bei Schnäppchen!
Vorsicht bei Billigpreisen oder Preisen ohne Zeitangaben. Auch Fahrschulen müssen kostendeckend arbeiten. Fahrschulen mit so genannten Tiefstpreisen können keine guten Fahrlehrer beschäftigen, da diese niemals für einen "Appel und ein Ei" arbeiten.
Wer seine Preise seriös und vernünftig kalkuliert, muss nicht mit vielen Wiederholungsprüfungen seine Billigpreise ausgleichen. Wer durch eine offene und transparente Ausbildung gute, erstbestandene Ergebnisse erzielt, muss nicht mit Dumpingpreisen locken.
So genannte "Preisbeispiele" sind irreführend.
Preisbeispiele sollen ihnen einen Endpreis suggerieren. Bedenken Sie immer, dass Ihnen eine seriöse Fahrschule weder Endpreis noch Kostenvoranschlag für Ihre Ausbildung anbieten wird, davor schützt Sie das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UwG). Was Sie tatsächlich am Ende Ihrer Ausbildung zahlen müssen, hängt zu einem großen Teil von der Qualität und Effektivität der Ausbildung ab.
Billigste Preise können Sie teuer zu stehen kommen.