Theoretische Ausbildung

Bevor es losgehen kann

Bei der Anmeldung erhalten Sie von uns den Antrag, den Sie zur Antragstellung bei der Behörde benötigen. Hinzu kommen die unten stehenden Unterlagen. Wenn Sie alles zusammen haben, stellen Sie den Antrag.
Die Behörde erteilt nach etwa drei Wochen den Prüfauftrag an die DEKRA. Diese Bearbeitungsdauer sollten Sie schon zur Ausbildung nutzen.
Ist der Prüfauftrag erteilt, wird uns die Prüfnummer des Prüflings mitgeteilt. Nur unter dieser Nummer kann für den Fahrschüler ein Prüfplatz bestellt werden.

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis / Pass
  • ein Passbild (35 x 45 mm) Biometrisch
  • eine Sehtestbescheinigung, die max. 2 Jahre alt sein darf, oder ein Gutachten vom Augenarzt
  • eine Bescheinigung über eine Ausbildung in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen

Theoretische Ausbildung in der Fahrschule Neuschwander

Im theoretischen Unterricht wird der Grundstoff sowie der klassenspezifische Zusatzstoff vermittelt. Beim Neuerwerb eines Führerscheins sind grundsätzlich 12 Doppelstunden zu je 90 Minuten Grundstoff erforderlich.

Um den Führerschein der Klasse B (PKW) erwerben zu können, muss der Fahranfänger 12 Stunden Grund- und 2 Stunden klassenspezifischen Zusatzstoff, d.h. insgesamt 14 Stunden theoretischen Unterricht ableisten. Die Mindestdauer vermindert sich, wenn Sie bereits im Besitz einer Fahrerlaubnis sind.

Durch audio-visuelle Medien und authentische Verkehrssituationen am Prüfungsort Ilmenau und Umgebung, wird der Unterricht so informativ und aufgelockert wie möglich gestaltet. Virtuell lernen Sie die "Stolperstellen" im Prüfbezirk Ilmenau kennen und beherrschen.

Die Prüfungsvorbereitung erfolgt, wie später die amtliche Prüfung selbst, auf Ihrem PC Tablet oder Smartphone.

Lernunterlagen

Lehrbuch sowie den Onlinezugang und vieles mehr gibt es nach der Anmeldung bei uns in der Fahrschule.